Benutzermenü

JEvents Calendar

März 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

-Foto Holger Bade-

Erfolg für die Schulpferdereiter des RFV Maasen-Sulingen

Einzug ins Finale des PM Schulpferdecup

Nach dem großen Erfolg für den RFV Maasen-Sulingen auf der VER-Dinale am Freitag letzter Woche (25. Jan. 2019) ging es für die Schulpferdereiter am Sonntag gleich weiter. Sie hatten sich im Mai 2018 bei der Qualifikationsprüfung zum PM (Pferd & Mensch) Schulpferdecup in Hamburg für das Halbfinale in Münster qualifiziert. Deutschlandweit werden 4 Halbfinale für den PM Schulpferdecup ausgerichtet, woraus sich dann die jeweils beiden besten Mannschaften für das Finale Ende April in Hagen bei den Horses & Dreams qualifizieren.Die Besonderheit beim Halbfinale ist, dass die Reiter nicht mit ihren eigenen Schulpferden an den Start gehen dürfen, sondern Pferde gestellt bekommen. Auf diese fremden Pferde müssen sie sich dann innerhalb der kurzen Zeit von ca. 7 Minuten einstellen und dann einen Springparcours bzw. eine Dressuraufgabe absolvieren. Vier Schulpferdereiter des RFV Maasen-Sulingen fuhren hoch motiviert mit ihren Ausbildern, Betreuern und Schlachtenbummlern am vergangenen Sonntag früh (27. Jan. 2019) zur Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster. Für die Mannschaft des RFV Maasen-Sulingen I ritten Alina Albers, Jana Mehlert, Lina Pass und Jette Cattau. Vorgestellt wurde die Mannschaft von Marina Lange. Der Prüfungstag begann mit einer Springprüfung. Jeder Reiter hatte einen Springparcours zu bewältigen, wobei der Ritt auch stilistisch bewertet wurde. Als zweite Teilprüfung stand eine theoretische Prüfung auf dem Programm. Hier mussten die Reiter einige Fragen schriftlich beantworten, was aber aufgrund der guten Vorbereitung kein Problem war. Danach folgte eine Mannschaftsdressur für die Reiter der teilnehmenden Vereine. Als letzte Teilprüfung wurde von Jana Mehlert dann noch ein Pferd auf der Dreiecksbahn vorgestellt.

Große Anspannung bei allen Teilnehmern vor der Siegerehrung, da im Vorfeld keine Zwischenergebnisse durchgesickert sind. Am Ende war die Freude groß: 1. Platz für die Schulpferdereiter des RFV Maasen-Sulingen beim Halbfinale des PM Schulpferdecup und damit auch die Qualifikation für das große Finale Ende April bei den Horses & Dreams 2019 in Hagen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

 

                                                                                                                             -Foto Louisa Heitzmann-

RFV Maasen-Sulingen begeistert auf der VER-Dinale in Verden

mit Schaubild "Fernsehabend bei Thea und Adolf"

Am Freitagabend letzter Woche war die Niedersachsenhalle in Verden zum Schow-Wettkampf der Reitvereine mit 2.000 Zuschauern vollbesetzt. Insgesamt 11 Vereine waren angetreten, um dem Publikum und der Jury ihr Schaubild zu präsentieren. Für die Vorführung hatte jeder Verein 7 Minuten zur Verfügung. Die Akteure des RFV Maasen-Sulingen hatten sich hierfür das Thema "Fernsehabend bei Thea und Adolf" auserkoren: Ein typischer Fernsehabend den wohl jeder schon einmal erlebt hat. Die besten Sendungen laufen zur selben Zeit auf verschiedenen Kanälen. Die Familie sitzt gemeinsam auf dem Sofa und ist sich nicht einig über das Fernsehprogramm. "Lassen sie sich überraschen, welches Programm sich heute Abend bei Thea und Adolf durchsetzen wird", so die Anmoderation des Hallensprechers. 

Danach begann auf dem Sofa die Diskussion bzgl. des Fernsehprogramms. Als erstes setzt sich natürlich der Herr des Hauses durch. Zu sehen ist ein Fußballspiel zwischen Werder Bremen und Bayern München. Um das Spielfeld herum sind einige Ponys mit ihren Reitern bzw. Begleitern als begeisterte Zuschauer unterwegs und jubeln bei jedem Tor. Dann sind die Kinder dran und möchten "Die Eiskönigin" sehen. Die Eiskönigin reitet auf einem Rappen ein und Olaf der Schneemann begleitet sie auf einem Quad. Am Rand stehen viele kleine Eisköniginnen und Schneemänner, die ebenso wie das Publikum eine Dressuraufgabe von der Eiskönigin und Olaf dem Schneemann geboten bekommen. Gänsehaut pur! Als letztes hat Thea die Fernbedienung in der Hand und entscheidet sich für die legendäre Hitparade. Hierzu wurde der Volks-Rock´n-Roller Andreas Gabalier originalgetreu dargestellt, der insbesondere seine weiblichen Fans begeisterte. Gleichzeitig absolvierten 8 Reiter in Lederhose bzw. Dirndl eine Springquadrille.

Nach dieser beeindruckenden Vorstellung ging ein riesen Jubel durch die Niedersachsenhalle, was eine dreifache La-Ola-Welle auslöste. Auf die Frage des Moderators, ob Thea und Adolf mit dem Fernsehrprogramm zufrieden waren, gab es nur eine Antwort: "Ja!" Auch die 4-köpfige Jury war dich einig und vergab für diese Vorstellung insgesamt 37 Punkte, was am Ende Platz 1 in der Gesamtwertung bedeutete.

Die Idee zur Teilnahme an der Veranstaltung entstand Anfang November 2018. Nach einer kurzen Umfrage im Verein zeigten sich spontan viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene von der Idee begeistert. Somit konnte Anfang Dezember mit den Proben begonnen werden. Die größte Herausforderung dabei war die recht kurz bemessene Zeit von nur 7 Minuten, die für die Vorführung incl. Auf- und Abbau zur Verfügung stand. Insgesamt hatten sich 16 Pferde/Ponys, 143 Teilnehmer und Helfer, ein Sofa, ein Quad und über 180 Fans auf den Weg nach Verden gemacht. Hierfür mussten einige Busse der Firma Gaumann, sowie Fahrzeuge mit Anhänger organisiert werden. Für alle war es ein unvergesslich schönes Erlebnis.

Ein besonderer Dank gilt den Initiatoren des RFV Maasen-Sulingen, insbesondere: Marina Lange, Laura Bornemann, Elena Dammeyer, Ilona Gödeker, Carmen Grunert und Anja Kreitel-Haberhauffe.

 

 

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Herzlichen Glückwunsch!

2018 09 23 1029 Kopie

Ein super Gesamtergebnis zeigten uns Ponyreiter bei den diesjährigen Ponykreismeisterschaften in Bassum.
In der Dressur der Einzelkreismeister sicherte Jona Bergmann auf Die feine Lady Di den Bronzerang. Im Springen der Einzelkreismeister erritt Philipp Kautz auf Witt Terra die Silbermedaille und Colin Rohlfing auf Miss Aileen die Bronzemedaille.
Die Entscheidung um den Ponywimpel fiel erst mit der letzten Prüfung. Durch den Sieg in der Mannschaftsdressur konnte die Mannschaft Maasen-Sulingen I, hier ritten Hannah Meyer auf Popcorn's Selina, Sara Bergmann auf Bluebell's Darling, Natalie Krysiuk auf Perle und Jette Cattau auf Seven Mountain Dusty Fee vorgestellt von Marina Lange, den Sieg im Ponywimpel für sich entscheiden. Die Mannschaft Maasen-Sulingen II belegt den 3. Platz, hier ritten Leon Rohlfing auf Monique, Colin Rohlfing auf Champion`s League R, Lara Schierholz auf Maior’s Darling und Philipp Kautz auf Witt Terra ebenfalls vorgestellt von Marina Lange.
2018 09 23 1134 Kopie
2018 09 23 1041 Kopie2018 09 23 1084 Kopie2018 09 23 1073 Kopie

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Herzlichen Glückwunsch

2017 11 05 1021

 Am 5. November fand in der Landesreitschule der gemeinsame Reitertag der Kreispferdesportverbände Diepholz und Nienburg statt. Hier traten insgesamt 29 Mannschaften an. Je Mannschaft mussten je zwei Reiter einen Dressur- und einen Springwettbewerb reiten. Bereits in der ersten Prüfung des Tages im Einfacher Reiterwettbewerb konnte sich Deianira Iloge einen guten dritten Platz mit Pepsi sichern. Daraufhin folgten im Celine Schwiers mit einem 4. Platz im Dressurreiterwettbewerb und Leon Rohlfing mit einem vierten und Jette Cattau mit einem sechsten Platz in der E-Dressur. Nach den guten Ergebnissen aus der Dressur folgten im Springen gleich drei weitere Platzierungen für den RFV Maasen-Sulingen. So konnte Laureen Köhler das Stilspringen der Großpferde für sich entscheiden. Natalie Krysiuk wurde 5. im Ponystilwettbewerb und Mieke Wolter rundete das Ergebnis mit einer weiteren Platzierung im Springreiter ab.

Am Ende wurde es dann spannend und es hieß lange warten bis unsere beiden Mannschaften zur Platzierung vortreten durften. Die erste Mannschaft des RFV Maasen-Sulingens konnte sich einen hervorragenden sechsten Platz sicher. Für diese Mannschaft ritten Deianira Iloge, Mieke Wolter, Leon Rohlfing und Annika Schröder.  Die zweite Mannschaft konnte sich am Ende den Gesamtsieg mit nur 0,1 Punkten Vorsprung sichern. Die Freude der Reiter und mitgereisten Eltern und Betreuer war riesig. Für diese Mannschaft ritten Natalie Krysiuk, Laureen Köhler, Jette Cattau und Celine Schwiers.

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Schulpferdecupqualifikation in Heideloh

2017 09 09 1003

Anfang September fand eine weitere Qualifikationsprüfung zum Schulpferdecup in Heideloh statt, an der der RFV Maasen-Sulingen mit zwei Mannschaften teilnahm. Nach einer netten Begrüßung wurden anschließend die Pferde und Ponys für das Springen fertig gemacht. Die Reiterinnen absolvierten den Parcours souverän, auch wenn einige Pferde sehr umweltorientiert auf dem großen Platz waren. Besonders freuten sich die Verantwortlichen über die guten Springergebnisse der ersten Mannschaft mit Lina Pass, Janne Arndt, Kira Iloge und Annika Schröder.  Anschließend ging es gleich weiter mit dem Vormustern. Nachdem der vorgegebene Parcours für das Vormustern aufgebaut war, stellten  Janne und Jana die Ponys vor. Diese Teilaufgabe wurde gut von beiden Reiterinnen absolviert. In der anschließenden Theorie konnten die beiden Mannschaften beweisen, dass sie die Theorie sehr gut beherrschten. Hier konnten beide Mannschaften die Höchstnote von 10,0 erreichen.  Als letzte Teildisziplin stand die Dressur auf dem Programm. Die Mannschaftsdressur absolvieren die Mannschaften souverän, die diesmal von Laura Bornemann vorgestellt wurden, die die eigentliche Mannschaftsführerin Marina Lange vertrat.

Am Ende hieß es dann für die Mannschaft mit Kira, Lina, Janne und Annika das sie sich ganz knapp den Gastgebern geschlagen geben mussten. Allerdings freuten sich alle sehr über das durchweg positive Ergebnis. Die zweite Mannschaft um Alina Albers, Jana Mehlert und Jette Cattau belegte einen guten 4 Platz.

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Benutzermenü

JEvents Calendar

März 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31