JEvents Calendar

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Dressurlehrgang bei Pferdewirtschaftsmeister Jörg Dietrich

Ganz im Zeichen der Dressur stand das Wochenende 23. und 24. Februar für insgesamt 10 Teilnehmer des RFV Maasen-Sulingen. Sie begrüßten zum wiederholten Mal den erfolgreichen Dressurreiter und Ausbilder Jörg Dietrich aus Warendorf.

Die Teilnehmerpaare waren von Alter und Ausbildungsstand sehr unterschiedlich, was aber keine Schwierigkeit für den Pferdewirtschaftsmeister darstellte. Schnell, mit viel Geduld, Ruhe und auch ein wenig Witz stellte er sich auf jedes Paar individuell ein. Geritten wurde einzeln in einer 30-minütigen Reiteinheit. Bei bester Organisation und gemütlichen Pausen im Reiterstübchen des Vereins erlebten alle einen tollen Dressurlehrgang.

Text: Carmen Grunert

 

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Vorstand

                                                                                                                     -Foto Ilona Gödeker-

Mitgliederversammlung des RFV Maasen-Sulingen

Etwa 60 Mitglieder folgten der Einladung des Vorstandes des RFV Maasen-Sulingen zur Mitgliederversammlung am 08.02.2019 in das Gesellschaftshaus Märtens. Die Versammlung begann mit den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder zum vergangenen Jahr 2018.

Der 1. Vorsitzende Hans-Rudolf Kalus erinnerte an die vielen Veranstaltungen, die wieder ein voller Erfolg waren. Dies wurde durch die hohen Nennungszahlen zu den Turnieren bzw. Teilnehmerzahlen bei den verschiedenen Lehrgängen bestätigt.

Die Reitlehrerin  Christine Runge konnte über einen erfreulich großen Zuwachs im Nachwuchsbereich berichten. Dieses resultiert sicher auch aus den angebotenen Lehrgängen in den Ferien, die immer sehr gut angenommen werden. Zusätzlich stehen dem RFV Maasen-Sulingen sehr gute Schulpferde zur Verfügung, die viele junge Reiter auf den richtigen Weg gebracht haben. Außerdem wird der Teamgeist bei den aktiven Reitern immer wieder gefördert und unterstützt. Dies wiederum spiegelt sich wieder in der hohen Anzahl an Mannschaften, die für den Reitverein bei verschiedenen Veranstaltungen an den Start gehen.

Die Jugendwartin Marina Lange konnte für das Jahr 2018 über viele erfreuliche Platzierungen berichten. So haben sich die Schulpferdereiter für das Halbfinale des PM Schulpferdecups qualifiziert und die Mannschaften des Reitvereins waren beim Avacon und AWG-Cup sehr erfolgreich. Außerdem gab es für die Mannschaften bzw. Einzelreiter bei den Kreismeisterschaften für Großpferde und Ponys beachtliche Erfolge.

Vor den anschließenden Vorstandswahlen wurden die derzeitigen Mitglieder des Turnierausschusses den Versammlungsteilnehmern vorgestellt. Dies sind: Sabine Kohlwey, Ilona Gödeker, Heike Borchers, Amrei Thielker, Janice Heitmann, Volker Böse und Günter Henkel.

Als Einleitung zu den Vorstandswahlen dankte der scheidende 1. Vorsitzende Hans-Rudolf Kalus allen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. In den vergangenen Jahren ist der Vorstand zu einem Team zusammengewachsen. "Es war eine schöne Zeit. Wir waren uns nicht immer einig, hatten aber stets das Wohl des Vereins im Blick", so Kalus.

Als neue 1. Vorsitzende wurde Marina Lange gewählt. Ihre Wahl erfolgte, ebenso wie auch die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder, einstimmig. Folgende Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt, bzw. neu gewählt: stellvertretende Vorsitzende Eric Runge und Reinhard Thielker, Kassenwartin Heidi Koppe, Schriftwartin Sabine Thielker, Reitlehrerin Christine Runge, Jugendwartin Anja Kreitel-Haberhauffe, Beisitzer Axel Bahn und Sören Mohrmann, sowie die Beauftragte für den Breitensport Gabriela Brauer. Bei der anschließenen Wahl zum Kassenprüfer wurden Kathrin Partikel und Anna Wolter gewählt.

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

                                                                                                                                        -Foto Ilona Gödeker-

Zwei "Urgesteine" des RFV Maasen-Sulingen

ziehen sich aus der Vorstandsarbeit zurück

Bei der Mitgliederversammlung des RFV Maasen-Sulingen am vergangenen Freitag im Gesellschaftshaus Märtens standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Der 1. Vorsitzende Hans-Rudolf Kalus hatte im Vorfeld erklärt, dass er für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stehe. Er war der Meinung, man müsse Platz für die Jugend schaffen.

In seiner Laudatio für den scheidenden 1. Vorsitzenden warf Eric Runge die Zahlen 44-42-30 in den Raum. "Dies sind keine exotischen Modelgrößen, sondern die Zahlen von Hans," so Eric Runge. Er ist seit 44 Jahren Mitglied im RFV Maasen-Sulingen, seit 42 Jahren im Vorstand tätig und seit 30 Jahren führt er den Reitverein als 1. Vorsitzender an. Er sei ein wichtiger Teil des Vereins, hat  zu dessen positiver Entwicklung beigetragen und dem Verein seinen Stempel aufgedrückt! "Danke Hans, das war ganz großer Reitsport", so die abschließenden Worte von Eric Runge. Die anschließende Ernennung zum Ehrenvorsitzenden nahm Hans-Rudolf Kalus dankend an.

Der 2. Vorsitzende Adolf Bahn hat eine weitere Kandidatur ebenfalls im Vorfeld ausgeschlossen. Adolf Bahn war vor 50 Jahren ein Gründungsmitglied des RFV Maasen-Sulingen und ist seit 1995 stellvertretender Vorsitzender. Hans-Rudolf Kalus dankte ihm in seiner Laudatio für den jederzeit großen Einsatz zugunsten des Vereins. Sei es bei der Pflege des Turniergeländes, bei dem Wechsel und der Pflege des Hallenbodens oder dem engagierten Einsatz bei der Vorbereitung des Großen Spring- und Dressurturniers, um nur ein paar Punkte zu nennen. Ohne den unermüdlichen Einsatz von Adolf Bahn und seiner Familie wäre vieles in der jetzigen From so nicht möglich.

Beide Vorstandsmitglieder wurden mit einem Präsent und großen Applaus der Mitglieder verabschiedet.

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Defibrillator

                 -Foto Gesundheitsregion Diepholz-Nienburg Fotograf André Fieseler, Medienzentrum Landkreis Diepholz-

Defibrillator für den RFV Maasen-Sulingen

Die Gesundheitsregion Diepholz-Nienburg hat mit ihrem Wettbewerb "Sofort vor Ort" 10 Defibrillatoren für Vereine, Gruppen und Institutionen ausgeschrieben. Diese Defibrillatoren sollen die Wiederbelebungschancen vor Ort erhöhen.

Für einen dieser Defibrillatoren hat sich der RFV Maasen-Sulingen im November letzten Jahres beworben und konnte hierzu eine Unterstützerliste mit 76 Unterschriften beibringen. Insgesamt 59 Vereine und Gemeinschaften hatten eine Bewerbung abgegeben. Im Dezember erreichte den Reitverein dann die erfreuliche Nachricht, dass die Bewerbung erfolgreich war und der Verein berücksichtigt werde.

Anläßlich einer kleinen Feierstunde wurden nun die Defibrillatoren an die Gewinner am vergangenen Mittwoch im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen übergeben. Für den RFV Maasen-Sulingen nahmen Gabriela Brauer und Amrei Thielker das Gerät aus den Händen von Landrat Cord Bockhop in Empfang, wofür sie sich herzlich bedankten.

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

-Foto Holger Bade-

Erfolg für die Schulpferdereiter des RFV Maasen-Sulingen

Einzug ins Finale des PM Schulpferdecup

Nach dem großen Erfolg für den RFV Maasen-Sulingen auf der VER-Dinale am Freitag letzter Woche (25. Jan. 2019) ging es für die Schulpferdereiter am Sonntag gleich weiter. Sie hatten sich im Mai 2018 bei der Qualifikationsprüfung zum PM (Pferd & Mensch) Schulpferdecup in Hamburg für das Halbfinale in Münster qualifiziert. Deutschlandweit werden 4 Halbfinale für den PM Schulpferdecup ausgerichtet, woraus sich dann die jeweils beiden besten Mannschaften für das Finale Ende April in Hagen bei den Horses & Dreams qualifizieren.Die Besonderheit beim Halbfinale ist, dass die Reiter nicht mit ihren eigenen Schulpferden an den Start gehen dürfen, sondern Pferde gestellt bekommen. Auf diese fremden Pferde müssen sie sich dann innerhalb der kurzen Zeit von ca. 7 Minuten einstellen und dann einen Springparcours bzw. eine Dressuraufgabe absolvieren. Vier Schulpferdereiter des RFV Maasen-Sulingen fuhren hoch motiviert mit ihren Ausbildern, Betreuern und Schlachtenbummlern am vergangenen Sonntag früh (27. Jan. 2019) zur Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster. Für die Mannschaft des RFV Maasen-Sulingen I ritten Alina Albers, Jana Mehlert, Lina Pass und Jette Cattau. Vorgestellt wurde die Mannschaft von Marina Lange. Der Prüfungstag begann mit einer Springprüfung. Jeder Reiter hatte einen Springparcours zu bewältigen, wobei der Ritt auch stilistisch bewertet wurde. Als zweite Teilprüfung stand eine theoretische Prüfung auf dem Programm. Hier mussten die Reiter einige Fragen schriftlich beantworten, was aber aufgrund der guten Vorbereitung kein Problem war. Danach folgte eine Mannschaftsdressur für die Reiter der teilnehmenden Vereine. Als letzte Teilprüfung wurde von Jana Mehlert dann noch ein Pferd auf der Dreiecksbahn vorgestellt.

Große Anspannung bei allen Teilnehmern vor der Siegerehrung, da im Vorfeld keine Zwischenergebnisse durchgesickert sind. Am Ende war die Freude groß: 1. Platz für die Schulpferdereiter des RFV Maasen-Sulingen beim Halbfinale des PM Schulpferdecup und damit auch die Qualifikation für das große Finale Ende April bei den Horses & Dreams 2019 in Hagen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

FacebookTwitter

Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

JEvents Calendar

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31